Phishingmethode Vorgetäuschte Anrufe von ihrem Kundenberater - Call ID Spoofing

Kriminelle geben sich als Bankmitarbeiter aus und täuschen die Telefonnummer der Bank vor.

Aktuell wird vermehrt versucht Kunden unserer Bank durch vorgetäuschte Anrufe von ihrem Kundenberater (Call-ID Spoofing) vertrauliche Daten zu entlocken.

Täter entlocken Bankkunden im Gespräch persönliche Daten

Die Anrufer manipulieren in diesem Zusammenhang die sogenannte Caller ID, also die Rufnummernübermittlung. Bei dieser Methode wird die eigentliche Rufnummer verschleiert und statt dessen durch eine andere, falsche Rufnummer ersetzt. Oder es wird ein Anschluss genutzt, bei dem die zu übertragende Rufnummer frei einstellbar ist. Das funktioniert bei einigen Voice over IP (VoIP) Anschlüssen. Hier wird die zu übertragene Rufnummer eingestellt und bei einem Telefonat übertragen.

Beim Call-ID-Spoofing erscheint auf dem Display somit anstatt der richtigen Telefonnummer der Betrüger eine Telefonnummer der Volksbank oder sogar die vollständige Nummer ihres Beraters. So wollen die Anrufer erst das Vertrauen der Opfer und dann ihre Daten oder ihr Geld erschleichen.