6. Aachener Firmenlauf

Unter den rund 7.000 Teilnehmern wieder zwei Teams der
VR-Bank eG – Region Aachen am Start

Bei bestem Laufwetter und unter Applaus ihrer Kollegen und Freunde starteten am 29. September rund 7.000 Läufer aus knapp 500 Unternehmen am Campus Melaten zum 6. Aachener Firmenlauf.
Über Forckenbeckstraße und Campus Boulevard galt es, die Strecke von 4,8 Kilometern bzw. 9,6 Kilometern Länge zurückzulegen. Die gute Organisation und der große Zuspruch zur Veranstaltung machten das Rennen zu einem Genuss für alle Beteiligten – egal ob Lizenzläufer, Hobbysportler oder die Teams anfeuernde Zuschauer: Das olympische Motto „Dabeisein ist alles“ stand im Vordergrund. Spaß und Wir-Gefühl konnte man überall entlang der Strecke erleben.

Der Grundgedanke der bereits Tradition gewordenen Laufveranstaltung, das Miteinander im Unternehmen zu fördern, gehört ebenso zum Aachener Firmenlauf wie der gute Zweck: Eine Rekord-Spendensumme von 30.000 Euro aus den Überschüssen geht an drei Förderprojekte für Kinder und Jugendliche in der Region. Über jeweils 10.000 Euro freuen sich der Förderverein Kinderseele e. V., der Zusammenschluss Brückenschlag Aachen und das Angebot Feuervogel der Suchthilfe Aachen.

Mit insgesamt 15 Läufern in beiden Distanzen ging auch die VR-Bank eG – Region Aachen für den guten Zweck ins Rennen. Treffpunkt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war auch in diesem Jahr der im Design der VR-Bank dekorierte Meeting-Point an der „langen Geraden“ in der Forckenbeckstraße.

Die Läufer der VR-Bank über die kurze Distanz von 4,8 Kilometern: die Auszubildenden Lukas Bremer, Gina Kern und Mandy Metzen, die Kundenberater Jennifer Beeck, Marco Hirsch, Nina Mertzbach und Jessica Thelen, Regionalbereichsleiter Guido Breuer, Baufinanzierungsexperte Gino Drube, Firmenkundenassistentin Julia Thevis, aus der Marktfolge Elisabeth Schmitz und Natalie Wutzke, sowie aus dem Führungsteam der Generalbevollmächtigte Christof Klein, Bereichsleiter Privat- und Geschäftskunden Dennis M. Jaschik und Bereichsleiter PrivateBanking Jörg Jonas.

Über die lange Distanz von 9,6 Kilometern gingen ins Rennen: die Auszubildenden Alexander Bühler und Alexander Engels sowie PrivateBanking-Berater und Sportkoordinator Yvo Sommer.