Vertreterversammlung 2022

VR-Bank eG – Region Aachen verzeichnet kräftigen Zuwachs
bei der Geschäftsentwicklung 2021

Würselen, 30.06.2022. Die VR-Bank eG – Region Aachen konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr kräftig zulegen. War das Wirtschaftsgeschehen in Deutschland 2021 zunächst weiterhin von der Corona-Pandemie beeinträchtigt, erholte sich die Situation im Jahresverlauf spürbar; von dem wirtschaftlichen Erholungskurs profitierte auch die Genossenschaftsbank mit Sitz in Würselen. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 5,7 % auf 1.631 Mio. Euro. Das betreute Kundenvolumen stieg um 6,2 % auf 3.072 Mio. Euro und übersprang damit die 3-Milliarden-Euro-Marke. Wachstumstreiber war dabei vor allem das Kundeneinlagengeschäft. Der Gesamtbestand der Kundenwertpapiere erhöhte sich, gemessen an ihren Kurswerten, um beachtliche 21,8 % auf 453,5 Mio. Euro.

Im Kreditgeschäft erhöhte die Bank ihre Ausleihungen um 1,3 % auf 866,0 Mio. Euro. Zusätzlich stieg das Volumen der zweckgebundenen öffentlichen Treuhand-Fördermittel um starke 19,0 % auf 22,0 Mio. Euro. Trotz der durch die Corona-Pandemie für einige Branchen belastenden Situation hat die Genossenschaftsbank unverändert keine coronabedingten Kreditausfälle in ihrem Portfolio zu verzeichnen.

Das einschneidende Ereignis des Jahres 2021 stellte für die VR-Bank eG die Flutkatastrophe dar, von der das Geschäftsgebiet wie auch die Bank selbst mit zwei Geschäftsstellen stark getroffen wurde. Während der laufenden Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in Stolberg und Eschweiler versorgt die Bank ihre Kunden im vollen Umfang mit den gewohnten Bankdienstleistungen an den betroffenen Standorten.

Die von den Mitgliedern gewählten 205 Vertreter konnten sich nun vom 22. bis 24. Juni bei der aus Gründen der Vorsicht erneut digital stattfindenden Vertreterversammlung umfassend über die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres informieren und an der Online-Beschlussfassung teilnehmen.

Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Axel Thomas begrüßte die Vertreterinnen und Vertreter per Videobotschaft aus dem Fördermaschinenhaus des Alsdorfer Energeticon. Ebenfalls in einer Videoansprache berichtete Vorstandsmitglied Siegfried Braun von den wesentlichen Entwicklungen des abgelaufenen Geschäftsjahrs.

Mit der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat belohnten die Vertreterinnen und Vertreter die erfolgreiche Arbeit der VR-Bank eG. Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Prof. Dr. Axel Thomas und Kirsten Bäumel im Amt bestätigt. Die Wiederwahl von Rudolf Meyer-Volland war aufgrund der satzungsmäßigen Altersgrenze nicht mehr möglich. Er wurde mit der Ehrennadel in Gold vom Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e. V. ausgezeichnet. Als Nachfolgerin wurde Jessica Franken, öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin, in den Aufsichtsrat gewählt. Alle notwendigen und relevanten Beschlüsse wurden mit den erforderlichen Mehrheiten rechtskräftig gefasst. Die Vertreterversammlung beschloss die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 3,0 %.

Anstelle der Live-Veranstaltung bot das regionale Kreditinstitut den Mitgliedervertretern in diesem Jahr per Video einen kleinen Ausflug in den Stolberger Teil seines Geschäftsgebiets.

Die VR-Bank eG – Region Aachen ist neben Würselen in den Städten Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg, Übach-Palenberg und der Gemeinde Langerwehe mit rund 250 Mitarbeitern, darunter 24 Auszubildende, vertreten.

Bilanzsumme 1.631,0 Mio. Euro (+ 5,7 %)
Betreutes Kundenvolumen 3.072,0 Mio. Euro (+ 6,2 %)
Eigenmittel (Art. 72 CRR) 150,8 Mio. Euro
Bilanzgewinn 2,6 Mio. Euro
Gesamtkennziffer 19,4 %

Intro Vertreterversammlung 2022

Ehrung Rudolf Meyer-Volland


Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten sind ein wichtiges Spiegelbild des unternehmerischen Erfolgs.

mehr

Organe & Gremien

Organe & Gremien

Unsere Organe und Gremien, sowie die Menschen, die dahinter stehen.

mehr

Mitglied werden

Mitglied werden

Mehr erfahren.
Mehr bewegen.
Mehr bekommen.

mehr