Wichtige Informationen zur technischen Umstellung

Vorübergehende Einschränkungen und Änderungen

In der Zeit vom 11. bis 13. Oktober 2019 werden technische Umstellungen an unseren bankinternen Systemen durchgeführt. Zu dieser Zeit kommt es zu vorübergehenden Einschränkungen bei Barverfügungen, dem bargeldlosen Bezahlen mit der girocard (Debitkarte), an unseren SB-Geräten (Kontoauszugsdrucker und Geldautomat) sowie im Online-Banking und Online-Brokerage.

Ab dem 14. Oktober 2019 können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch komfortabler abwickeln.

Die betroffenen Bereiche im Überblick

Durch unsere systeminternen Umstellungen kommt es vorübergehend zu Einschränkungen in folgenden Bereichen:
 

  • Öffnungszeiten
    Unsere Filialen schließen am Freitag, 11. Oktober 2019 bereits um 12:00 Uhr

  • girocard (Debitkarte)
    Barverfügungen (auch an fremden Automaten) und bargeldloses Bezahlen mit der girocard sind temporär nicht möglich. Bitte versorgen Sie sich bei Bedarf frühzeitig mit Bargeld.

  • Kreditkarten
    Ihre Kreditkarte bleibt während der Umstellung uneingeschränkt nutzbar.

  • SB-Geräte
    Unsere Geldausgabeautomaten, Einzahlungsautomaten und Kontoauszugsdrucker stehen temporär nicht zur Verfügung.

  • Online-Banking/Online-Brokerage/Banking-Software
    Stehen vom 11. bis 13. Oktober 2019 nicht zur Verfügung. Nach erfolgter Umstellung steht Ihnen das Online-Banking in einer neuen Optik wieder zur Verfügung.

  • Apps Online-Filiale bzw. Online-Filiale+
    Diese Apps können nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp.

 

 

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

in der Zeit vom 11. bis 14. Oktober 2019
 


girocard (Debitkarte)

girocards (Debitkarten) von jungen Kunden betroffen

Mit Ihrer girocard (Debitkarte) können Sie als Privat- oder Firmenkunde während der Umstellung über maximal 500 Euro pro Tag und Karte verfügen. Diese Summe gilt für bundesweite Barverfügungen an Geldautomaten anderer Kreditinstitute und beim bargeldlosen Bezahlen in Geschäften. Bitte beachten Sie, dass girocards von jungen Kunden (Alter bis 17 Jahre) während unserer technischen Umstellung nicht genutzt werden können. Sie können weder
Bargeld am Geldautomaten abheben noch bargeldlos im
Geschäft bezahlen. Nach Abschluss der Umstellungsarbeiten
stehen Ihnen alle Services wieder wie gewohnt zur Verfügung. 

Kreditkarten sind nicht betroffen

Alternativ können Sie an vielen Akzeptanzstellen – wie zum Beispiel Hotels, Restaurants oder in Geschäften – auch mit Ihrer Kreditkarte bezahlen und weltweit an Geldautomaten Bargeld abheben.


Kontoauszugdrucker und Geldautomaten

Bargeldversorgung am Geldautomaten

Unsere Geldausgabeautomaten, Einzahlungsautomaten und Kontoauszugdrucker sind ab Freitag, 11. Oktober 2019, 12:00 Uhr bis einschließlich Sonntag, 13. Oktober 2019 außer Betrieb. Die Bargeldversorgung ist in diesem Zeitraum nur an Geldausgabeautomaten anderer Kreditinstitute möglich. Zum oben genannten Zeitraum können Sie mit Ihrer girocard (Debitkarte) über maximal 500 Euro pro Tag und Karte verfügen.

Kontoauszüge

Kontoinhabern, die ihre Kontoauszüge bisher am Kontoauszugdrucker gezogen haben, stellen wir mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei per Post einen Kontoauszug zu. Sie können auch den elektronischen Kontoauszug in Ihrem Online-Banking oder Zahlungs-
verkehrsprogramm im PDF-Format erhalten. Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften. Erhalten Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking,
so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie
gewohnt über diesen Weg.


Online-Banking, Online-Brokerage und Banking-Software

Zugriff auf das Online-Banking/Online-Brokerage und die Banking-Software

In der Zeit vom 11. bis 14. Oktober 2019 steht Ihnen unser Online-Banking/Online-Brokerage beziehungsweise die Banking-Software aufgrund der technischen Umstellung nicht zur Verfügung. Ihre bisher angelegten Daueraufträge und Überweisungen werden nach Ablauf der Umstellung
mit der korrekten Wertstellung gebucht. Nach erfolgter
Umstellung steht Ihnen das Online-Banking in einer optimierten Optik und mit neuen Funktionen wieder zur Verfügung.


Änderungen nach der technischen Umstellung

Wir haben viele hilfreiche Funktionen eingerichtet, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

Neue Internetadresse (URL) für das Online-Banking

Bitte beachten Sie, dass sich die URL für Online-Banking/Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage über unsere Homepage www.vrbank-eg.de aufzurufen.  

Neues Design der Online-Filiale

Sie können Ihre Bankgeschäfte noch einfacher erledigen. Neben einer veränderten Optik ist das neue Online-Banking der VR-Bank eG jetzt noch übersichtlicher.

Der Loginbereich sieht ebenfalls anders aus. Zukünftig gibt es zwei unterschiedliche Logins, die verschiedene Funktionen beinhalten:

Login Konto/Depot

Diese Version richtet sich an alle Privatkunden sowie Nutzer unseres Brokerage. Hier stehen Ihnen alle wichtigen Funktionen wie z. B. SEPA-Überweisungen, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw. wie gewohnt zur Verfügung.

Login Spezialfunktionen

Hier stehen zusätzliche Funktionen, insbesondere für Firmenkunden und Vereine, zur Verfügung. Dazu zählen z. B. der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von ZV-Dateien, die mit Buchungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an unser Expertentelefon.

VR-Kennung und Alias

Bislang haben Sie sich beim Online-Banking mit Ihrer VR-Kennung oder Ihrem Alias sowie Ihrer PIN angemeldet. Die VR-Kennung wird durch den VR-NetKey ersetzt. Den Alias können Sie weiterhin nutzen. Nach der technischen Umstellung teilen wir Ihnen Ihren VR-NetKey bei Ihrem ersten Login automatisch mit. Bitte notieren Sie sich diesen. Sofern Sie keinen Alias nutzen, benötigen Sie den VR-NetKey für den Login.

Neue Übersicht Personen und Konten

Die Übersicht ist nach Kundenstämmen (Kontonummer ohne die letzten drei Ziffern) gegliedert. Wegen der Übersichtlichkeit sind nicht alle Kunden „aufgeklappt“. In diesem Beispiel müssen Sie auf das Plus-Zeichen bei dem Gemeinschaftskunden klicken, damit sich die Übersicht für alle Konten öffnet.

Neue Umsatzanzeige

Einen Kontostand pro Buchung gibt es nicht mehr. Der Kontosaldo wird künftig als Start- und Endsaldo über und unter den Umsätzen angezeigt. Weiterhin werden Abbuchungen mit „S“ wie Soll und Gutschriften mit „H“ wie Haben gekennzeichnet.

Daueraufträge und Lastschriften

Ihre Daueraufträge, Terminüberweisungen sowie Lastschrift- und Überweisungsvorlagen bleiben bestehen. Daueraufträge können Sie erst wieder selbst online ändern, wenn sie erstmalig nach dem 12.10.2019 ausgeführt worden sind. Selbstverständlich können Sie Änderungen auch von unseren Kolleginnen/Kollegen durchführen lassen - in diesem Fall natürlich kostenlos.

Postkorb und elektronischer Kontoauszug

Der Postkorb bei Ihrem Online-Banking heißt jetzt Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir bewahren Ihre Nachrichten zwar grundsätzlich zehn Jahre für Sie auf, empfehlen Ihnen aber dennoch, wichtige Nachrichten auf Ihrem Computer zu speichern.

Alle Dokumente sind übersichtlich untereinander sortiert, dies eingeteilt in die jeweiligen Oberpunkte „Mitteilungen, Kontoauszüge, Kreditkarten- Umsatzaufstellungen und Wertpapiermitteilungen“. Sollten Sie nur die Inhalte einer bestimmten Kategorie wünschen, so können Sie dies anhand des Nachrichtentyps auswählen.

Postfach-Eingangs-Benachrichtigung

Wie gewohnt können Sie sich per E-Mail kostenlos über neue Nachrichten, die wir in Ihrer Postfach hinterlegt haben, informieren lassen. Dieser Service muss nach der Umstellung jedoch wieder aktiviert werden.  

 

So funktioniert die Freischaltung des Benachrichtigungsservice:

  • melden Sie sich im Online-Banking an
  • die Benachrichtigungen finden Sie im Bereich "Service / Weitere Services / Benachrichtigungen"
  • wählen Sie den Reiter "Postfach" aus
  • über die Funktion "Neue Benachrichtigung" haben Sie die Möglichkeit die Benachrichtigung einzustellen
SMS-Infodienst

Wie gewohnt können Sie sich per SMS über Ihren Kontostand, Umsätze sowie über neue Nachrichten, die wir in Ihrer Postfach hinterlegt haben, informieren lassen. Dieser Service muss nach der Umstellung jedoch wieder aktiviert werden.
 

So funktioniert die Freischaltung des Benachrichtigungsservice:

  • Sie entscheiden, ob Sie über Ihren Kontostand, über Ihre Umsätze, über Postfachaktivitäten oder über alle drei Bereiche benachrichtigt werden möchten
  • melden Sie sich im Online-Banking an. Den Benachrichtigungsservice finden Sie im Bereich "Service / Weitere Services / Benachrichtigungen"
  • den gewünschten Benachrichtigungsservice bestellen Sie kostenpflichtig per TAN-Eingabe
  • über die Funktion "Persönliche Daten" können Sie Ihre Adresse sowie Ihre Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail Adresse prüfen
  • über "Benachrichtigung erfassen" können Sie einen neuen Benachrichtigungsservice definieren
Fehlerhafte TAN-Eingabe

Wie bisher wird nach dreimaliger Falscheingabe der TAN das von Ihnen verwendete TAN-Verfahren gesperrt. Für die erneute Freischaltung ist je nach Verfahren ein anderer Weg notwendig:

1. Sie nutzen mobileTAN oder VR-SecureGO (bisher VR-SecureSIGN)
Die Entsperrung können Sie selbst vornehmen. Hierzu senden wir Ihnen automatisch nach drei Fehlversuchen einen Freischaltcode per Post zu. Unter dem Menüpunkt "Service" - "TAN-Verfahren" können Sie damit die Freischaltung vornehmen.

 

2. Sie nutzen ein Lesegerät für Sm@rt-TAN plus, Sm@rt-TAN optic oder Sm@rt-TAN photo
Bitte informieren Sie uns, da eine Freischaltung nur durch uns direkt möglich ist. Für die Freischaltung benötigen Sie Ihre girocard und Ihr TAN-Lesegerät.

Online-Banking Zugang entsperren

Sie haben drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN zur Anmeldung im Online-Banking. Neu ist jedoch, dass Sie nach drei Fehlversuchen nun die Möglichkeit haben, innerhalb der nächsten fünf Versuche durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Online-Banking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen automatisch nach dem neunten Fehlversuch per Post eine neue Start-PIN zugesandt.

VR-BankingApp

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Die VR-BankingApp löst die Apps Online-Filiale und Online-Filiale+ ab. Bitte installieren Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp auf Ihrem Smartphone.

Nach der technischen Umstellung müssen Sie die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

TAN-App "VR-SecureGo" ersetzt "VR-SecureSIGN"

Die TAN-App VR-SecureSIGN kann nicht mehr zum Erhalt von Transaktionsnummern (TAN) genutzt werden. Sie wird abgelöst durch die neue TAN-App VR-SecureGo. Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung von VR-SecureSIGN auf VR-SecureGO finden Sie in der nachstehenden Broschüre.

 

Kwitt

Die Registrierung für Kwitt kann aus technischen Gründen nicht übernommen werden. Möchten Sie weiterhin Zahlungen und Zahlungsaufforderungen ganz einfach an Ihre Freunde senden? Registrieren Sie sich bitte ab dem 14. Oktober 2019 erneut in Ihrer Banking-App für Kwitt.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • einfach Geld senden & anfordern
  • ohne IBAN und BIC
  • bis 30 Euro ohne TAN
     
Aufladen von Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Auszugdruck am Automaten

Das Vorgehen beim Druck der Kontoauszüge über den Kontoauszugdrucker ist seit der Umstellung leicht verändert: Bei mehr als zehn Kontoauszugsseiten ist nach Druck der ersten zehn Blätter ein erneutes Einschieben der Karte in den Kontoauszugdrucker erforderlich. Hierüber informiert Sie ein Hinweis im Gerätedisplay.

Schützen Sie sich vor Phishing

Konto- und Zugangsdaten

Ihre Konto- und Zugangsdaten ändern sich durch die Umstellung unserer IT-Technik nicht. (Ausnahme: aus der VR-Kennung wird der VR-NetKey). Die Erfahrungen anderer Volksbanken, die diese Systemumstellung bereits erfolgreich durchgeführt haben, zeigte leider auch, dass immer wieder Betrüger solche Situationen ausnutzen.

Zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2019.